Informations-Frühstück Collaborative Law

Collaborative Law ist ein außergerichtliches, anwaltlich unterstütztes, kooperatives und strukturiertes Verfahren zur Lösung von Konflikten insbesondere im Wirtschafts- und Baubereich.
Die AVM, Anwaltliche Vereinigung für Mediation und kooperatives Verhandeln und der Hauptverband der Gerichtssachverständigen luden zum Thema Collaborative Law in das Café Landmann ein.

Architekt Baumeister Dipl.-Ing. Roland POPP nahm als Sachverständiger in Schlichtungsverfahren und Schiedsverfahren an dieser Veranstaltung teil.

Interdisziplinärer Ansatz von Collaborative Law

Ziel dieser Veranstaltung war die Vorstellung des interdisziplinären Ansatzes von Collaborative Law und möglicher Einsatzbereiche dieses neuen Verfahrens im Wirtschaftsbereich und im Bereich des Bau- und Immobilienwesen als Alternative zu herkömmlichen Gerichtsverfahren.

Vorteile der außergerichtlichen Streitbeilegung

Die Vorteile einer außergerichtlichen Streitbeilegung sind zumeist eine zeitlich raschere und wirtschaftlichere Lösung und das gemeinsame Bestreben der Parteien an einer fachlich einwandfreien und zukunftsorientierten Konfliktregelung. Auf diese Weise können laufende Bau- und Immobilienprojekte weiter geführt werden und bestehende Geschäftsbeziehungen erhalten werden.